Unsere Schüler "schnuppern": Ein möglicher Arbeitsplatz?